Lünendonk®-Whitepaper 2018: Servicegesellschaften im Krankenhaussektor
Verfügbar seit 4. September 2018
Die Steuerung von Sekundär- und Tertiärprozessen fordert viele Krankenhäuser in Deutschland heraus. Ein mögliches Organisationsmodell, das Kostenvorteile und eine effiziente Steuerung verbindet, ist die Servicegesellschaft/steuerliche Organschaft. In einem neuen Whitepaper befasst sich das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder mit unterschiedlichen Organisationsmodellen von Servicegesellschaften und stellt Vor- und Nachteile dar.

Dateiformat: PDF

Um die PDF-Dateien zu lesen, benötigen Sie den "Acrobat Reader" in einer Version ab 7.0.
Falls das Programm nicht auf Ihrem Rechner installiert ist, können Sie es sich kostenfrei unter http://get.adobe.com/de/reader/ herunterladen.

0,00 €* *zzgl. MwSt.